Vorschau 2021

Bericht aus den Erlanger Nachrichten vom 22. 05. 2021

Stars unter Gipfeln: Das Trentino spielt auf

Was für ein Erlebnis: Sänger auf einer der schönsten Natürbühnen, die man sich denken kann. Hier wird der Barbier von Sevilla gesungen.  
© e-arc-tmp-20210512_100139-2.jpg, NNZ

Beim Musikfestival Sounds of the Dolomites erklingt im Spätsommer Musik auf über 2030 Metern Höhe

CLES – Vier Wochen lang werden die Trentiner Dolomiten zur Bühne für Konzerte verschiedener Musikrichtungen. Vom 23. August bis zum 24. September findet das Sounds of the Dolomites-Festival 2021 statt, wo renommierte Musiker ihre Instrumente im Rucksack ins Alpenpanorama hinauftragen, um dort vor Wanderern Konzerte zu geben. Wir haben bereits beim letzten Festival vor Coronazeiten gelauscht und sagen, was Sie 2021 erwartet.

Italo Menabace ist in seinem Element. Mit ausladenden Armbewegungen demonstriert der 56-Jährige, wie die Gletscher einst die Landschaft hier geformt haben. Dann zeigt er auf das alleinstehende Felsmassiv, das sich rechts vom Schotterpfad markant erhebt und aussieht, als sei ihm die Spitze abgeschnitten worden. Ein Berg wie ein Backenzahn. „Da oben hast du eine wunderbare Aussicht. Und eine Grasfläche, da kannst du Fußballspielen,“ sagt Menabace.
Dieser Berg – der Monte Peller, Hausberg von Cles, der größten Ortschaft im italienischen Nonstal – ist allerdings heute eigentlich nur Nebensache. Eine Randerscheinung auf dem Weg zur Hochebene Pian della Nana. Und damit auf dem Weg zu einer ungewöhnlichen Veranstaltung. Hier, auf 2030 Metern Höhe wird heute eine Oper aufgeführt. Der Barbier von Sevilla, komponiert von Gioachino Rossin. Eine Oper in Kurzfassung allerdings, denn rund um den Monte Peller hängen dunkle Wolken am blauen Augusthimmel. Und eine Chance, hier oben bei einem Regenguss trocken zu bleiben, geht gegen Null.

Kostenlose Oper in den Dolomiten
Um dem Regen zu entgehen, wurde die Veranstaltung kurzfristig um eine Stunde vorverlegt. Aber das Wetter ständig zu beobachten und spontan darauf zu reagieren sind die Macher und die Besucher des Musikfestivals „I Suoni delle Dolomiti“ – „der Klang der Dolomiten“ – gewohnt. Das macht schließlich einen Teil des Reizes dieser Veranstaltungsreihe aus, die in normalen Jahren von Juni bis August Musiker verschiedenster Nationalitäten und verschiedenster Stilrichtungen an unterschiedlichen Orten in den Dolomiten präsentiert. Kostenlos und ohne Ticket. Und die 2021 schon zum 26. Mal stattfindet, diesmal etwas später und nur einen Monat lang – was sich 2022 wieder ändern könnte. Einmal, 2020, musste es ausfallen.

Mehr Informationen:
Musikfestval „I Suoni delle Dolomiti“:
 www.visittrentino.info/de/die-klange-der-dolomiten
Tourismusagentur Val di Non, www.visitvaldinon.it/de, Tel.: 00 39 04 63 83 01 33
Tourismusagentur Val die Sole, Tel.: 00 39 04 63 90 12 80
Trentino Marketing, www.visittrentino.info/de, Tel.: 00 39 04 61 21 93 00,
die alle drei diese Reise unterstützt haben.
Anreise:
 Mit dem Auto ab Nürnberg über Reschenpass oder Brenner bis Bozen. Von dort über Mendelpass. Oder weiter auf der Autobahn bis kurz vor Trient und das Nonstal hoch. 520 Kilometer in etwa sechs Stunden. Mit dem Zug Umstieg in München bis Trento in sechs Stunden, dann mit der Nonstalbahn nach Cles.

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.